Pupille

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch) auch: Sehloch;

    ein zentrales kreisförmiges Loch in der membranartig vor der Linse ausgespannten Regenbogenhaut (Iris). Die Weite der Pupille regelt sich reflektorisch je nach Lichteinfall und ergibt als Blendenöffnung die entsprechende Tiefenschärfe. Die Verkleinerung der Pupille erfolgt durch Zusammenziehen des verengenden oder durch Erschlaffen des erweiternden Muskels. Die Vergrößerung der Pupille erfolgt durch die umgekehrte Muskeltätigkeit. Eine reflektorische Pupillenverkleinerung erfolgt bei Naheinstellung und Lichteinfall gleichzeitig am beleuchteten (direkte Pupillenreaktion) und nichtbeleuchteten Auge (indirekte Pupillenreaktion). Dieser Reflexe fehlen bei verschiedenen Erkrankungen (Pupillenstarre).

    KALENDERBLATT - 8. Juli

    1709 Zar Peter der Große besiegt das sieggewohnte Heer des Schwedenkönigs Karl XII. in der Schlacht bei Poltawa.
    1839 Der Amerikaner John D. Rockefeller, der spätere Milliardär, erhält zu seiner Geburt seinen ersten Dollar.
    1971 In Helsinki beginnt die fünfte Runde der amerikanisch-sowjetischen SALT-Verhandlungen zur Begrenzung der strategischen Rüstung.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!