Psalterium

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch, griechisch)

    mittelalterliches Zupf- oder Streichinstrument aus der Familie der Zithern; erste schriftliche Erwähnung bereits im Alten Testament; in Deutschland seit dem 12. Jh. verbreitet. Das Psalterium ist der Vorläufer des Hackbretts. Der hölzerne Klangkörper ist dreieckig oder trapezförmig, meist mit geraden, selten mit geschwungenen Seiten. Für jeden Ton gibt es eine Saite; die Tonhöhe kann nicht verändert werden. Heute findet das Instrument vor allem Verwendung in der Hausmusik.

    Das Zupf-Psalterium kann mit den Fingern oder einem Plektrum gespielt werden. Es ist in zahlreichen Ländern des Nahen Ostens (Quanun) sowie in Finnland (Kantele) verbreitet.

    Das Streich-Psalterium wird mithilfe eines Bogens gespielt und kann als Alt-, Tenor- oder Bassinstrument gebaut werden.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. Mai

    1895 Der Ästhet und Dandy Oscar Wilde wird wegen homosexueller Beziehungen zu zwei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Wilde, zuvor der literarische Abgott der englischen Gesellschaft, wird fortan totgeschwiegen. Er zerbricht an der viktorianischen Moral, die er einst in seinen Werken kritisierte.
    1944 Island wird durch Volksabstimmung unabhängig von Dänemark.
    1963 30 afrikanische Staaten schließen sich zur Organisation für die Afrikanische Einheit ("Organization of African Unity", OAU) zusammen und unterzeichnen eine Afrika-Charta.