Pneumothorax

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch)

    Luftansammlung in der Pleurahöhle, entweder durch Lufteintritt von außen bei Verletzungen (offener Pneumothorax) oder aus den Bronchien beim Durchbruch z.B. tuberkulöse Kavernen (spontaner Pneumothorax).

    künstlicher Pneumothorax, Gasbrustbehandlung, 1882 von Forlanini angegeben, war neben der Klimakur 70 Jahre lang die wichtigste Behandlungsmethode der Lungentuberkulose. Sie beruht darauf, dass Luft in die Pleurahöhle eingefüllt wird, so dass die tuberkulös erkrankte Lunge zusammenfällt und bei genügend langer Behandlung (2-3 Jahre) gute Heilungsmöglichkeiten hatte. Heute wird dieses Verfahren nicht mehr angewandt.

    KALENDERBLATT - 20. Juni

    1791 Der französische König Ludwig XVI. flieht aus Paris, nachdem alle Pläne, die Initiative wieder in die Hände zu bekommen, gescheitert sind.
    1948 Die alliierten Militärgouverneure verkünden die Währungsumstellung in den Westzonen. Als Startkapital wird 40 DM pro Kopf ausgegeben. Damit nimmt das Wirtschaftswunder seinen Anfang.
    1951 Iran verstaatlicht entgegen dem bitteren Widerstand Großbritanniens die Anglo-Iranian Oil Company.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!