Pneumothorax

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch)

    Luftansammlung in der Pleurahöhle, entweder durch Lufteintritt von außen bei Verletzungen (offener Pneumothorax) oder aus den Bronchien beim Durchbruch z.B. tuberkulöse Kavernen (spontaner Pneumothorax).

    künstlicher Pneumothorax, Gasbrustbehandlung, 1882 von Forlanini angegeben, war neben der Klimakur 70 Jahre lang die wichtigste Behandlungsmethode der Lungentuberkulose. Sie beruht darauf, dass Luft in die Pleurahöhle eingefüllt wird, so dass die tuberkulös erkrankte Lunge zusammenfällt und bei genügend langer Behandlung (2-3 Jahre) gute Heilungsmöglichkeiten hatte. Heute wird dieses Verfahren nicht mehr angewandt.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Februar

    1962 Uraufführung der Komödie "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt.
    1973 Israelische Kampfflugzeuge schießen über der Sinai-Halbinsel ein libysches Verkehrsflugzeug ab, wobei 107 Menschen den Tod finden.
    1980 Eröffnung des Terroristenprozesses gegen vier mutmaßliche Mitglieder der "Bewegung 2. Juni".