Piet Mondrian

    Aus WISSEN-digital.de

    niederländischer Maler; * 7. März 1872 in Amersfoort bei Utrecht, † 1. Februar 1944 in New York

    eigentlich: Pieter Cornelis Mondriaan;

    Datei:Mondrian p.jpg
    Piet Mondrian; Selbstporträt

    gehört zu den Begründern der abstrakten Malerei, Hauptmeister der niederländischen Konstruktivisten (Neoplastizismus), begann als Künstler unter dem Einfluss von van Gogh und den "Fauves", kam 1912 nach Paris, wo er den Kubismus kennen lernte, machte die Bekanntschaft Theo van Doesburgs und begründete mit ihm 1917 die Zeitschrift "De Stijl".

    Mondrian war 1919-38 meist in Paris tätig, seit 1940 in New York. Mondrian suchte in seiner Kunst zu Abstraktionen der Dingwelt zu kommen. Um 1915 kam Mondrian bei seinen Studien zu Bildern, die nur noch aus Rhythmen horizontaler und vertikaler Linien bestanden. Diese und die einfachsten Grundfarben waren schließlich das Gerüst seiner neoplastizistischen Kunst. Seine Ideen formulierte er in "Le Néoplastocisme" (1920; deutsch: "Neue Gestaltung, Neoplastizismus", 1925).

    Hauptwerke: "Komposition in Rautenform" (1919, Otterlo, Rijksmuseum Kröller-Müller), "Komposition mit Rot, Gelb und Blau" (1921, Den Haag, Gemeente Museum), "Broadway Boogie Woogie" (1942-43, New York, Museum of Modern Art).


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. März

    1229 Kaiser Friedrich II. krönt sich zum König von Jerusalem.
    1848 Preußische Truppen feuern in die vor dem Berliner Schloss versammelte Menge. Daraufhin errichten demokratische Revolutionäre Straßensperren.
    1901 In Deutschland wird der ersten Frau die Approbation als Arzt ausgesprochen.