Penis

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch; griechisch: Phallus) auch: Glied;

    das männliche Begattungsorgan. Der Penis besteht aus drei Schwellkörpern, den zwei Corpora cavernosa und einem Corpus spongiosum. Die Corpora cavernosa sind an den Schambeinen befestigt und im Bereich des Penisschafts durch eine nur unvollständige Scheidewand voneinander getrennt. An ihrer (bei hängendem Penis) hinteren Seite ist eine Rinne, in der das Corpus spongiosum liegt. In diesem verläuft die Harnröhre. Es ist an seinem hinteren Ende zu einem "Bulbus" erweitert und bildet vorne die Eichel, die das vorderen Ende der Corpora cavernosa bedeckt. Eine Erweiterung der zuführenden und Drosselung der abführenden Blutgefäße der Schwellkörper bewirkt die Vergrößerung und Steife (Erektion) des Penis. Die Eichel ist normalerweise von einer Vorhaut bedeckt. Die Vorhaut ist am Eichelkranz befestigt. Bei der Erektion weicht sie über die Eichel zurück. Auf ihrer Unterseite ist die Vorhaut durch das Bändchen (Frenulum) verbunden. Der Vorhauttalg (Smegma) wird sowohl von der Vorhaut als auch von der Eichelhaut gebildet.

    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!