Paul von Heyse

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller; * 15. März 1830 in Berlin, † 2. April 1914 in München

    Datei:Heyse p.jpg
    Heyse, Paul

    einer der berühmtesten deutschen Dichter seiner Epoche, leistete auch als Übersetzer und Kulturhistoriker Bedeutendes.

    1854 an den Münchener Königshof Maximilians II. berufen. Er schrieb mehr als 100 Novellen, über 50 Dramen, ungezählte Gedichte, zudem viele zeitlos gültige Übersetzungen der italienischen und altfranzösischen Poesie. Sein Italienisches und Spanisches Liederbuch sind heute noch in der Vertonung von Hugo Wolf lebendig. 1910 wurde Paul Heyse "als Beitrag hoher Achtung vor dem dichterischen Wert seiner Kunst" als erstem Deutschen der Literaturnobelpreis verliehen.

    Hauptwerke: "Gegen den Strom", "Der Jungbrunnen", "Franzeska von Rimini", "Kinder der Welt", "Colberg", "Merlin".

    Zitat
    P. v. Heyse: Wenn du an dir nicht Freude hast, die Welt wird dir nicht Freude machen.

    KALENDERBLATT - 13. August

    1521 Der spanische Feldherr Cortés erobert Mexiko.
    1940 Beginn der Luftschlacht um England.
    1945 Philippe Pétain, Marschall von Frankreich und von 1940 bis 1944 Chef des französischen Staats, wird vom Hohen Gericht zum Tode verurteilt. Gleichzeitig wird von den Geschworenen der Wunsch vorgetragen, dass die Todesstrafe aus Altersgründen an dem 90-Jährigen nicht vollstreckt werden soll.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!