Orphismus

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch-lateinisch)

    Datei:Dela1023.jpg
    Fenêtres simultanées; Robert Delaunay

    Der Name der Kunstrichtung, deren Begründer und Hauptvertreter der Pariser Maler Robert Delaunay war, stammt von G. Apollinaire in Anspielung auf den antiken Sänger Orpheus.

    Farbe war für Delaunay Form und Gegenstand zugleich. Basierend auf der Farbtheorie der Neo-Impressionisten entdeckte er in seinen Gemälden die Wechselwirkung von Farbe und Licht. Der Bildeindruck entsteht durch die Überlagerung der herauskristallisierten Kontraste. Delaunay ging dabei zu immer abstrakteren Gestaltungsweisen über.

    Auch Fernand Léger (1881-1955), Marcel Duchamp und Francis Picabia malten zeitweise im Stil des Orphismus. Der Orphismus hatte vielfältige Auswirkungen auf die moderne Malerei, insbesondere auf die deutschen Expressionisten.

    KALENDERBLATT - 18. Juni

    1922 Der HSV und der 1. FC Nürnberg erkämpfen beim Finale der Deutschen Fußballmeisterschaft in Berlin ein Unentschieden – das Spiel endet 2:2.
    1974 Die nach acht Monaten israelischer Kriegsgefangenschaft heimkehrenden syrischen Soldaten, die im Jom-Kippur-Krieg gegen Israel gekämpft haben, werden in der syrischen Hauptstadt Damaskus von über 20 000 Menschen begrüßt.
    1995 In Frankreich erringt das erste Mal ein Kandidat der FN (Front National) die absolute Mehrheit. Der Vertreter der rechtsextremen Partei wird zum Bürgermeister von Toulon gewählt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!