Online-Dienst

    Aus WISSEN-digital.de

    geschlossener Rechnerverbund mit einer zentralen Verwaltung. Online-Dienste sind öffentlich zugängliche, kommerzielle Einrichtungen, die durch die Benutzergebühren, die ihre Mitglieder für den Zugang über Modem oder ISDN zahlen, finanziert werden. Dafür sind die verfügbaren Datenbestände anders als im Internet organisiert, strukturiert und gepflegt. Große Online-Dienste sind America Online (AOL) oder CompuServe. Der größte Online-Dienst in Europa ist derzeit T-Online mit etwa drei Millionen Kunden. Viele Online-Dienste fungieren gleichzeitig als Provider oder ermöglichen den Zugang auf das Internet über Gateways.

    Weitere Angebote der Online-Dienste sind Kommunikationsdienste (E-Mail-Versand mit eigener Adresse, Chat, Diskussionsforen), Datenbanken, Informationsdienste (Börsenkurse, Flugpläne, Softwareprogramme, Zugfahrpläne, Wetter), Internetdiensteanbieter und kommerzielle Angebote wie z.B. Online-Shopping, Teleeinkauf, Telebankverfahren (Onlinebanking).

    KALENDERBLATT - 26. Februar

    1871 Beendigung des Deutsch-Französischen Krieges durch den Vorfrieden von Versailles. Frankreich verliert Elsass und Lothringen an das Deutsche Reich.
    1893 Uraufführung von Gerhart Hauptmanns Sozialdrama "Die Weber" auf der Berliner "Freien Bühne".
    1995 Peking und Washington kommen zu einer Einigung über den Schutz der Urheberrechte. Ein drohender Handelskrieg wird somit abgewendet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!