Numerische Mathematik

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch) auch: Numerik;

    Teilbereich der Mathematik, der mathematische Probleme nur mithilfe von Zahlen löst. Da die meisten Aufgaben, z.B. Differenzialgleichungen, nur durch Gleichungen und Funktionen nicht genau lösbar sind, werden Fehleranalysen, Algorithmen und Näherungswerte gebraucht. Die Algorithmen sorgen dafür, dass Rundungsfehler und andere numerische Störungen in Bezug auf das Endresultat linearer Gleichungssysteme möglichst gering gehalten werden. In diesem Fall spricht man von numerischer Stabilität.

    KALENDERBLATT - 18. September

    1814 Eröffnung des Wiener Kongresses, auf dem nach der Niederwerfung Napoleons I. eine Neuordnung Europas vorgenommen werden soll.
    1848 In Frankfurt kommt es aus Enttäuschung über die nationale Ohnmacht nach dem Friedensvertrag von Malmö zu verlustreichen Straßenkämpfen.
    1851 Die erste Nummer der "New York Times" erscheint – heute eine der berühmtesten Zeitungen der Welt mit einer Auflage von etwa einer Million pro Tag (Stand: 1999).



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!