Netzwerkbetriebssystem

    Aus WISSEN-digital.de

    Betriebssystem, das die Dienste eines Netzwerks für die angeschlossenen Stationen bereitstellt und das der Verwaltung und Steuerung des Netzes dient.

    Es gibt zwei Arten von Netzwerkbetriebssystemen:

    Eigenständige Systeme wie Novell Netware, die alle Hardwarezugriffe selbst regeln und deshalb besonders leistungsfähig sind.

    Systeme, die auf vorhandene Betriebssysteme aufsetzen wie z.B. LAN Manager auf OS/2 oder Banyan Vines auf UNIX.

    Viele Netzwerkbetriebssysteme sind Server-Systeme und werden somit auch auf dem Server installiert. Jedes Netzwerkbetriebssystem regelt den Datenaustausch der Arbeitsstationen untereinander und - wenn vorhanden - mit dem Server, verwaltet die Datenbestände sowie die angeschlossenen Geräte (wie Drucker, Modem usw.) und vergibt oder kontrolliert Zugangsberechtigungen.

    KALENDERBLATT - 28. Februar

    1933 Nach dem Reichstagsbrand erlässt Reichspräsident Hindenburg die "Notverordnung zum Schutz von Volk und Staat", durch die alle Grundrechte der Verfassung aufgehoben werden.
    1986 Der schwedische Ministerpräsident Olof Palme wird von unbekannten Tätern in Stockholm auf offener Straße erschossen.
    1993 Die US-Luftwaffe startet den Abwurf von Hilfsgütern für die Bevölkerung in Ostbosnien.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!