Navigation

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch "Schifffahrt")

    Standort- und Kursbestimmung von Schiffen, Flugzeugen und Raumfahrzeugen mithilfe von Messgeräten und Karten, dann auch der Vorgang, ein Fahrzeug von einem Startort zum Ziel zu steuern. Zu den wichtigsten navigatorischen Instrumenten zählen Kompass (Magnetkompass ab 1100 n.Chr. in China verbreitet) und Funkpeilung. Im Mittelalter orientierte man sich an der geografischen Breite durch Messung der Polhöhe, später kam die Bestimmung der geografischen Länge hinzu durch Messung der Bogendistanz eines bestimmten Sternes vom Mond. Ab dem 18. Jh. wurde das Chronometer zur Bestimmung der geografischen Länge benutzt.

    Man unterscheidet verschiedene Arten der Navigation:

    Die Bordnavigation kann direkt an Bord des Fahrzeugs vorgenommen werden (unabhängig von der Bodenstation; in der Schifffahrt v.a.: Koppeln).

    Die barometrische Navigation ist das Fliegen nach Flugflächen, der Weg mit dem geringsten Zeitbedarf.

    Die terrestrische Navigation beobachtet v.a. landfeste Ziele und verwendet dafür hauptsächlich die Methoden der Abstandsmessungen, Peilungen (z.B. Echolot) und die Erdmagnetfeldbestimmung per Kompass. Orientierungshilfen sind dabei v.a. Küstenlinien, Kaps, Inseln und Leuchttürme.

    Die astronomische Navigation dient zur Standortbestimmung durch Höhenbeobachtung zweier Gestirne mittels Sextanten. Die Verfahren der Radar- und Satellitennavigation (Funknavigation) haben die Möglichkeiten der Navigation revolutioniert; sie ermöglichen eine wesentlich genauere Ortsbestimmung und damit Treibstoffeinsparung.

    KALENDERBLATT - 10. Dezember

    1909 Der deutsche Physiker Karl Ferdinand Braun erhält den Nobelpreis für Physik zusammen mit dem Italiener Guglielmo Marchese Marconi. Beide Forscher haben wertvolle Erkenntnisse auf dem Gebiet der drahtlosen Telegrafie gewonnen. Der deutsche Chemiker Wilhelm Ostwald erhält den Nobelpreis für Chemie für seine Arbeiten über Katalyse, chemische Gleichgewichte und Reaktionsgeschwindigkeiten.
    1934 Von Otto Neustädter-Stürmer, Bundesminister Österreichs für soziale Verwaltung, werden die Satzungen des Gewerkschaftsbunds erlassen.
    1997 Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth muss einem Entschluss des Verwaltungsgerichts Köln zufolge von der FDP rund 10,4 Millionen DM zurückfordern. Die Partei erhielt im Jahr 1996 im Rahmen der Parteienfinanzierung 12,4 Millionen DM ausgezahlt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!