Moshe Dayan

    Aus WISSEN-digital.de

    israelischer Politiker; * 20. Mai 1915 in Degania, † 16. Oktober 1981 in Tel Aviv

    Während des Zweiten Weltkriegs war Moshe Dayan unter dem Kommando der Engländer an Aktionen gegen das Vichy-Regime im Libanon beteiligt, wobei er sein linkes Auge verlor. Dayan war maßgeblich an der Gründung des Staates Israel beteiligt; 1952 bis 1958 war Dayan Generalstabschef der israelischen Armee, 1967 und 1973 war er Verteidigungsminister. 1977 wurde er Außenminister in Begins Likud-Regierung ein, trat aber 1979 wegen Differenzen bezüglich des Abkommens von Camp David zurück. 1981 Gründer der Partei Telem (Bewegung für die nationale Erneuerung), die jedoch unbedeutend blieb.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. März

    1229 Kaiser Friedrich II. krönt sich zum König von Jerusalem.
    1848 Preußische Truppen feuern in die vor dem Berliner Schloss versammelte Menge. Daraufhin errichten demokratische Revolutionäre Straßensperren.
    1901 In Deutschland wird der ersten Frau die Approbation als Arzt ausgesprochen.