Moshe Dayan

    Aus WISSEN-digital.de

    israelischer Politiker; * 20. Mai 1915 in Degania, † 16. Oktober 1981 in Tel Aviv

    Während des Zweiten Weltkriegs war Moshe Dayan unter dem Kommando der Engländer an Aktionen gegen das Vichy-Regime im Libanon beteiligt, wobei er sein linkes Auge verlor. Dayan war maßgeblich an der Gründung des Staates Israel beteiligt; 1952 bis 1958 war Dayan Generalstabschef der israelischen Armee, 1967 und 1973 war er Verteidigungsminister. 1977 wurde er Außenminister in Begins Likud-Regierung ein, trat aber 1979 wegen Differenzen bezüglich des Abkommens von Camp David zurück. 1981 Gründer der Partei Telem (Bewegung für die nationale Erneuerung), die jedoch unbedeutend blieb.

    KALENDERBLATT - 20. Juli

    1932 Reichskanzler Papen setzt die Regierung in Preußen ab, der letzten sozialdemokratischen Bastion in der Weimarer Republik.
    1944 Das Attentat auf Adolf Hitler (so genannter Zwanzigster Juli) schlägt fehl. Einer der Anführer des Putschversuchs, den nur wenige der Verschwörer überleben sollen, ist Graf von Stauffenberg.
    1954 Nach dem Fall des französischen Stützpunkts Dien Bien Phu gibt man in Frankreich den Krieg in Indochina für verloren und einigt sich mit den Viet-Minh auf einen Waffenstillstand.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!