Maximilian I. (Bayern)

    Aus WISSEN-digital.de

    Kurfürst von Bayern; * 17. April 1573 in München, † 27. September 1651 in Ingolstadt

    bedeutendster Reichsfürst zur Zeit der Gegenreformation, Herzog 1597-1623, seit 1623 Kurfürst.

    Begründer der Rechtseinheit Bayerns (codex Maximilianeus), Vertreter unumschränkter Fürstengewalt. Er gründete 1609 die Katholische Liga.

    Er fühlte sich von Wallenstein in seiner Macht und seiner Einflusssphäre bedroht und bewirkte bei Ferdinand II. Wallensteins Absetzung. Er bewahrte durch Treue und Ausdauer Habsburg vor dem Zusammenbruch.

    Erbauer der Münchner Residenz.

    KALENDERBLATT - 27. September

    1822 Jean-François Champollion legt das Ergebnis seiner Untersuchung des "Steins von Rosette" dar: Die ägyptischen Hieroglyphen sind keine Symbol- oder Bilderschrift, sondern eine phonetische Schrift.
    1825 Die erste Dampfeisenbahn befährt in England die Strecke zwischen Darlington und Stockton.
    1933 Der Königsberger Wehrkreispfarrer und Kirchenbeauftragte Hitlers, Ludwig Müller, wird zum evangelischen Reichsbischof gewählt. Damit wird auch die evangelische Kirche in Deutschland "gleichgeschaltet".



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!