Makro

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch) Abk. für: Makrobefehl,

    1. Hilfsprogramme, die der Anwender zur Erleichterung der Arbeit mit verschiedenen Anwendungen selbst erstellen oder programmieren kann, z.B. eine häufig verwendete Befehlsfolge innerhalb eines Programmes. Im Prinzip handelt es sich um eine Aufzeichnung einer Folge von Eingabebefehlen (über Maus, Tastatur etc.), die auf Druck einer definierten Taste oder Tastenkombination (einem so genannten Shortkey) bzw. Eingabe eines zuvor definierten Makronamens ausgeführt wird. Makros werden in einer vom jeweiligen Programm oder Hersteller vordefinierten Sprache geschrieben, der Makro-Sprache. Eine bekannte und wichtige Makro-Sprache ist Visual Basic for Applications (VBA).
    1. im Zusammenhang mit verschiedenen Programmiersprachen ebenfalls eine definierte Kette von Befehlen, die bei Compilierung des Programms an Stelle des Makronamens eingesetzt und ausgeführt wird.

    KALENDERBLATT - 11. August

    1257 Der Papst ruft zur Preußen- und Livland-Mission auf. Der christliche Missionsauftrag gab für viele weltgeschichtliche Eroberungszüge die Rechtfertigung, so auch jetzt bei der deutschen Ostexpansion.
    1898 Ende des spanisch-amerikanischen Kriegs.
    1919 Verkündigung der Weimarer Verfassung.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!