Mais

    Aus WISSEN-digital.de

    (indianisch-spanisch) auch: Welschkorn, türkischer Weizen;

    eine Getreidepflanze indianischen Ursprungs aus dem tropischen Amerika. Mais gehört zur Familie der Gräser und hat gelbe Körner in einem kolbenartigen Fruchtstand, dem Maiskolben.

    Eine Maispflanze wird bis zu 2 m hoch und hat breite Blätter. Der Mais wird v.a. als Viehfutter verwendet, aber auch als Gemüse oder als Maisbrei (z.B. Polenta in Italien), zur Herstellung von Stärkemehl und Traubenzucker oder mit anderen Mehlen als Brotgetreide vermischt. Bestimmte Maissorten ergeben erhitzt Popcorn. Aus Maisstärke werden Bindemittel hergestellt.

    KALENDERBLATT - 11. August

    1257 Der Papst ruft zur Preußen- und Livland-Mission auf. Der christliche Missionsauftrag gab für viele weltgeschichtliche Eroberungszüge die Rechtfertigung, so auch jetzt bei der deutschen Ostexpansion.
    1898 Ende des spanisch-amerikanischen Kriegs.
    1919 Verkündigung der Weimarer Verfassung.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!