Louis Jean Lumière

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Chemiker und Fabrikant; * 5. Oktober 1864 in Besançon, † 6. Juni 1948 in Bandol, Var

    der Sohn eines Fotografen gründete mit seinem Bruder Auguste Lumière in Lyon eine Fabrik für fotografische Platten.

    Mit ihm zusammen entwickelte er 1895 das moderne kinematografische Verfahren. Am 28. Dezember 1895 führten die Brüder im Indischen Salon des Grand Cafe am Boulevard des Capucines in Paris einer breiten Öffentlichkeit eine Serie von 10 Kurzfilmen vor; dieser Tag gilt als Geburtsstunde des modernen Films.

    Von 1895 bis 1903 stellte die Firma Lumière rund 1 400 Filme her, entweder produziert oder von Louis selbst gedreht. Das Patent an dem Kinematografen verkaufte Louis 1897 an den Franzosen Charles Pathe.

    Mit der Autochromplatte (1904) führten Louis und Auguste Lumière ein praktisches Verfahren der Farbfotografie ein.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. Mai

    1895 Der Ästhet und Dandy Oscar Wilde wird wegen homosexueller Beziehungen zu zwei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Wilde, zuvor der literarische Abgott der englischen Gesellschaft, wird fortan totgeschwiegen. Er zerbricht an der viktorianischen Moral, die er einst in seinen Werken kritisierte.
    1944 Island wird durch Volksabstimmung unabhängig von Dänemark.
    1963 30 afrikanische Staaten schließen sich zur Organisation für die Afrikanische Einheit ("Organization of African Unity", OAU) zusammen und unterzeichnen eine Afrika-Charta.