Lioba von Tauberbischofsheim

    Aus WISSEN-digital.de

    Äbtissin von Tauberbischofsheim; * um 705 in England, † 28. September 782 in Schornsheim bei Mainz

    Heilige; Lioba wurde in verschiedenen Klöstern in England erzogen (vor allem Wimborne). Seit Mitte der 730er Jahre unterstützte sie den heiligen Bonifatius bei seinem Missionswerk bei den Germanen. Auf Wunsch des Heiligen ging die Benediktinerin 750 als Äbtissin nach Tauberbischofsheim, wo Bonifatius ein kleines Kloster gegründet hatte. Sie übernahm auch die Oberaufsicht über die anderen von Bonifatius im Gebiet der germanischen Stämme gegründeten Frauenklöster. In der Folgezeit wurde sie zu einer bedeutenden religiösen Persönlichkeit ihrer Zeit und gründete selbst mehrere Klöster. Sie wurde in der Nähe der Grabstätte des Bonifatius beerdigt.

    Fest: 28. September.

    KALENDERBLATT - 28. September

    1931 Der seit 1878 erste offizielle französische Staatsbesuch in Deutschland (durch Ministerpräsident Pierre Laval) endet.
    1945 In der amerikanischen Besatzungszone werden die drei Länder Großhessen, Baden-Württemberg und Bayern gebildet.
    1953 Der Kardinalprimas von Polen, der Erzbischof von Warschau und Gnesen, Stefan Wyszynski, wird von der polnischen Regierung seiner kirchlichen Ämter enthoben und in ein Kloster verbannt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!