Leopold I. (Deutschland)

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Kaiser; * 9. Juni 1640 in Wien, † 5. Mai 1705 in Wien


    der Sohn Ferdinands III. folgte seinem Vater 1658 auf den deutschen Kaiserthron, nachdem er 1655 zum König von Ungarn und 1656 zum König von Böhmen gekrönt worden war. Leopold war auf Grund seiner Erziehung und seiner Neigungen eher ein Mann des Friedens, dennoch musste er während des größten Teils seiner Regierungszeit Kriege führen. Am Aufstieg Österreichs zur europäischen Großmacht durch die Siege seines Feldherrn (Prinz Eugen) über Franzosen und Türken (Schlacht am Kahlenberge) war er ohne wesentlichen Anteil.

    Kalenderblatt - 23. Juli

    1901 Geheimrat Professor Dr. Robert Koch prophezeit den Sieg über die Tuberkulose.
    1932 Der Völkerbund beendet seine Abrüstungskonferenz in Genf. In die allgemeine Abrüstungskonvention soll aufgenommen werden: Verbot von Luftangriffen gegen die Zivilbevölkerung, der chemischen und bakteriologischen Waffen und der Flammenwerfer, sowie die Tonnagebegrenzung von Kampfwagen und der Kaliber der schweren Artillerie.
    1969 Das amerikanische Raumschiff "Apollo 11" landet wohlbehalten im Pazifik.