Kuckucke

    Aus WISSEN-digital.de

    (Cuculidae)

    Verbreitungsgebiet

    Kuckucke sind in vielen Gebieten der gesamten Welt Heimisch, wo sie die unterschiedlichsten Lebensräume besiedeln. Der einzige Vertreter in Europa ist der Gemeine Kuckuck oder (Gutz-)Gauch (Cuculus canorus). Der unscheinbare Zugvogel mit dem charakteristischen Ruf ist von Mitte April bis Anfang August in Mitteleuropa heimisch.

    Körperbau und Ernährung

    Das Gefieder dieser Vögel ist meist unauffällig (grau, braun, schwarz) gefärbt. Die Angehörigen dieser Familie besitzen einen leicht nach unten gekrümmten Schnabel. An der Spitze des Oberschnabels sitzt ein übergreifender Haken.

    Die Nahrung der Kuckucke besteht vor allem aus Insekten, darunter auch stark behaarten Raupen, die von allen anderen Vögel verschmäht werden.

    Fortpflanzung

    Pro Saison legen Kuckucke je nach Art und Verbeitungsgebiet zwei bis 15 Eier. Jene Arten, die ihre Eier nicht selbst ausbrüten (die so genannten Brutparasiten) legen besonders viele Eier. Die Brutzeit beträgt um die 15 Tage. Von den ca. 130 Arten legen nur etwa 50 ihre Eier in die Nester anderer Vogelarten, um die Jungtiere ausbrüten und aufziehen zu lassen. Die "Pflegeeltern" verlieren dabei meist ihr ganzes Gelege.

    Kuckucke als Brutparasiten

    Der in Europa heimische Gemeine Kuckuck (Cuculus canorus) gehört zu den Brutparasiten. 160 verschiedene Arten von Vögeln können die Pflegeeltern ihrer Jungvögel sein. Nach 13 Tagen schlüpft der junge Kuckuck aus dem Ei, wirft die im Nest befindlichen Eier der Stiefgeschwister aus dem Nest und wird nun von den Pflegeeltern großgezogen. In manchen Gegenden verlieren die Wirtsvögel auf diese Weise so viele Eier, dass der Bestand der betreffenden Art von Jahr zu Jahr schrumpft. Dann wird es für den Kuckuck immer schwieriger, seine Eier dieser Vogelart unterzuschieben. Er muss sich entweder ein anderes Schmarotzrevier suchen oder auf eine andere Vogelart ausweichen. So können sich die vorherigen Wirtsvögel wieder eine Weile von ihrem "Ausbeuter" erholen.

    Systematik

    Familie aus der Ordnung der Kuckucksvögel (Cuculiformes).

    Unterfamilien:

    Buntschnabelkuckucke (Phaenicophaeinae)

    Eigentliche Kuckucke (Cuculinae)

    Langbeinkuckucke (Geococcyginae)

    Madenhackerkuckucke (Crotophaginae)

    Regenkuckucke (Coccyzinae)

    Seidenkuckucke (Couinae)

    Spornkuckucke (Centropodinae)

    KALENDERBLATT - 11. August

    1257 Der Papst ruft zur Preußen- und Livland-Mission auf. Der christliche Missionsauftrag gab für viele weltgeschichtliche Eroberungszüge die Rechtfertigung, so auch jetzt bei der deutschen Ostexpansion.
    1898 Ende des spanisch-amerikanischen Kriegs.
    1919 Verkündigung der Weimarer Verfassung.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!