Kopenhagener Porzellan

    Aus WISSEN-digital.de

    Porzellan der nach der Entdeckung von Kaolinlagern auf der Insel Bornholm 1755 gegründeten Manufaktur in Kopenhagen; nach der anfänglichen Produktion von Weichporzellan (1760-66) gelang es 1773, Hartporzellan herzustellen. 1779-1867 war die Manufaktur ein staatliches Unternehmen ("Königlich Dänische Porzellanfabrik"), danach gelangte sie in Privatbesitz. In der Blütezeit (1780-1802) wurden bedeutende klassizistische Designs (u.a. "Flora Danica Service" für Katharina II. von Russland; modelliert von A.C. Luplau, bemalt von J.C. Beyer) produziert sowie wertvolle Jugendstilporzellane in Unterglasurmalerei.

    KALENDERBLATT - 18. April

    1521 Martin Luther erscheint zum zweiten Mal vor dem Wormser Parteitag, verteidigt sich vor Kaiser und Reich und lehnt den Widerruf ab.
    1951 Frankreich, die Bundesrepublik Deutschland, Italien, die Niederlande, Belgien und Luxemburg schließen ihre Kohle- und Stahlindustrie in der Montanunion zusammen und verzichten auf ihre nationalen Souveränitätsrechte über diese Industriezweige.
    1968 Die tschechoslowakische Nationalversammlung wählt Josef Smrkovský zu ihrem neuen Präsidenten, der als einer der populärsten Politiker des "Prager Frühlings" die volle Rehabilitierung der Opfer der Stalinzeit und die Sicherung eines wirklich freien politischen Lebens zu seiner Aufgabe erklärt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!