Kokain

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:Chemie 533014.jpg
    Molekülstruktur des Kokains

    Alkaloid, in den Blättern des Kokastrauches vorkommend; wird noch vereinzelt zur Betäubung von Schleimhäuten, weltweit aber als Rauschmittel (Rauschgift) verwendet, das als weißes Pulver überwiegend geschnupft wird, auch als Modedroge Crack mit Wasser und Backpulver; seine Wirkungen sind Euphorie, Glücksgefühle, Unruhe und kurzfristig geistige und körperliche Leistungssteigerung. Bei wiederholtem Gebrauch tritt seelische und körperliche Abhängigkeit ein.

    KALENDERBLATT - 27. Februar

    1916 Beginn des Ringens um Verdun, dem Symbol der Materialschlachten des Ersten Weltkrieges.
    1933 Der deutsche Reichstag geht in Flammen auf. Die Nationalsozialisten nehmen den Reichstagsbrand als Vorwand ihre politischen Gegner zu verfolgen.
    1953 Die Bundesrepublik erkennt die Kriegsschulden an.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!