Kirchensteuer

    Aus WISSEN-digital.de

    von den Finanzämtern eingezogene Steuern, die den als öffentlich-rechtlichen Körperschaften anerkannten Religionsgemeinschaften (katholische Kirche und evangelische Landeskirchen) zufließen. Die Summe errechnet sich aus der Höhe der Lohnsteuer (8-9 %); die Kapitalertragsteuer bildet keine Bemessungsgrundlage. Die Kirchensteuer ist nur von den Mitgliedern zu zahlen, bei Austritt aus der Kirche entfällt sie. Sie ist eine Landessteuer, die in den Verfassungen einiger Bundesländer (Bayern, Hessen, Rheinland-Pflaz, Saarland) ausdrücklich anerkannt wurde.

    KALENDERBLATT - 16. Oktober

    1793 Hinrichtung der französischen Königin Marie Antoinette auf dem Schafott.
    1813 Beginn der Völkerschlacht bei Leipzig, die mit der Niederlage Napoleons I. endet.
    1848 In Berlin kommt es zu blutigen Auseinandersetzungen zwischen Arbeitern und der Bürgerwehr.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!