Karlmann (Hausmeier)

    Aus WISSEN-digital.de

    fränkisch-karolingischer Herrscher; * um 710 , † 17. August 754 in Vienne, Isère

    Denkwürdiger; fränkischer Hausmeier. Der Sohn Karl Martells wurde 741 mit Austrasien belehnt. Karlmann unterstützte während seiner Regentschaft das Papsttum und förderte die Kirche in seinem Gebiet. Er machte Schenkungen an Klöster und Kirchen. Er dankte 747 nach Niederwerfung des von seinem jüngsten Bruder Grifo angezettelten schwäbischen Aufstandes ab, wurde Mönch und überließ seinem Bruder Pippin III., dem Vater Karls des Großen, die Alleinherrschaft im Frankenreich.

    Fest: 17. August.

    KALENDERBLATT - 5. Oktober

    1582 Einführung des Gregorianischen Kalenders.
    1762 Uraufführung der deutschen Oper "Orpheus und Euridice" von Christoph Willibald Gluck in Wien.
    1789 Der Zug der Marktfrauen nach Versailles zwingt den französischen König zum Umzug in die Hauptstadt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!