Karl Martell der Hammer (Fränkisches Reich)

    Aus WISSEN-digital.de

    fränkischer Hausmeier; * um 688 , † 22. Oktober 741 in Quierzy-sur-Oise

    Sohn Pippins von Heristall (des Mittleren), seit 714 Hausmeier und an Stelle der schwachen Merowingerkönige Herrscher des Frankenreiches, das er wieder in einer Hand zusammenfasste und zur Großmacht erhob; 732 Sieg über die Araber bei Tours und Poitiers, der das weitere Vordringen der Araber nach Norden über die Spanische Halbinsel hinaus verhinderte; Karl Martell wurde durch das Aufgebot gepanzerter Reiter (an Stelle des Volksaufgebots) zum Begründer des auf der Gefolgspflicht von (adligen) Vasallen beruhenden Heerwesens des Mittelalters; regierte seit 732 selbstherrlich und teilte das Reich unter seinen beiden Söhnen auf.

    KALENDERBLATT - 20. Mai

    1910 Beobachtung des Halley'schen Kometen, der entgegen allen Prognosen weder einen Meteoritenregen noch irgendwelche andere Katastrophen auslöst.
    1941 Deutsche Fallschirmspringer erobern Kreta.
    1956 Die USA werfen die erste Wasserstoffbombe ab, als Reaktion auf die sowjetische Erklärung, dass die UdSSR bereits eine transportable Wasserstoffbombe besitze.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!