Karl Adolf von Basedow

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Mediziner; * 28. März 1799 in Dessau, † 11. April 1854 in Merseburg

    Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts ist die Basedow-Krankheit ein festgefügter Begriff. Der Mediziner Georg Hirsch hatte sie nach ihrem Entdecker benannt. Das Glotzauge als Symptom der übermäßigen Bildung des Schilddrüsensekrets war 1840 erstmals von dem Merseburger Amtsarzt Dr. med. Karl Adolf von Basedow in seiner Schrift "Exophthalmus durch Hypertrophie des Zellgewebes in der Augenhöhle" beschrieben worden. Basedow praktizierte als Arzt, arbeitete als Wissenschaftler und veröffentlichte eine Reihe beachtenswerter Arbeiten, besonders auf dem Gebiet der Chirurgie. Mit seiner Entdeckung der Basedow-Krankheit ging er in den Kreis der Berühmtheiten der medizinischen Wissenschaft ein.

    KALENDERBLATT - 13. August

    1521 Der spanische Feldherr Cortés erobert Mexiko.
    1940 Beginn der Luftschlacht um England.
    1945 Philippe Pétain, Marschall von Frankreich und von 1940 bis 1944 Chef des französischen Staats, wird vom Hohen Gericht zum Tode verurteilt. Gleichzeitig wird von den Geschworenen der Wunsch vorgetragen, dass die Todesstrafe aus Altersgründen an dem 90-Jährigen nicht vollstreckt werden soll.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!