Kajetan von Thiene

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Ordensgründer; * 1480 in Thiene, † 7. August 1547 in Neapel

    auch: Cajetanus von Thiene;

    Heiliger; Kajetan, der dem Hochadel entstammte, zeichnete sich bereits früh durch besondere Frömmigkeit aus. Er schlug die geistliche Laufbahn ein und wurde 1506 Sekretär von Papst Julius II. 1516 wurde er zum Priester geweiht.

    Nach seiner Priesterweihe kehrte er in seine Geburtsstadt zurück, wo er sich in der Armen- und Krankenfürsorge hervortat. 1524 gründete er zusammen mit Giampetro Caraffa, dem Bischof von Chieto und späterem Papst Paul IV., die Kongregation der "Regulierten Kleriker" (Theatiner genannt). Der Orden wurde noch im selben Jahr vom Papst anerkannt. Die Theatiner entwickelten sich neben den Jesuiten zu den wichtigsten Trägern der Gegenreformation.

    1629 wurde Kajetan selig gesprochen und 1671 heilig. Er ist Patron von Bayern und wurde gegen die Pest um Hilfe angerufen.

    Fest: 7. August.

    KALENDERBLATT - 30. November

    1936 Die Hitlerjugend, Jugendorganisation der NSDAP, wird gesetzlich verankert. Die Mitgliedschaft ist für alle 10- bis 18-Jährigen Pflicht.
    1939 Der finnisch-sowjetische Winterkrieg bricht aus.
    1948 Berlin wird mit der Absetzung des bisherigen Magistrats im Sowjetsektor durch die SED endgültig in Ost und West gespalten.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!