KFOR

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: (englisch) Kosovo Force,

    internationale Friedenstruppe unter UN-Mandat (Sicherheitsratsresolution 1244 vom 10.6.1999) im Kosovo. Die KFOR rückte am 12.6.99 unter Führung der NATO mit ca. 60 000 Soldaten im Kosovo ein. Die Truppenstärke wurde kontinuierlich verringert, nach den Unruhen vom März 2004 wieder um 2000 Soldaten verstärkt und umfasst nun knapp 20 000 Soldaten. Insgesamt beteiligen sich 36 Nationen, davon 25 Mitgliedsstaaten der NATO. Die Bundesrepublik stellt mit ca. 3 700 Soldaten (2004) das größte Kontingent, gefolgt von Italien (3 200), Frankreich (2 500) und den USA (1 800). Österreich stellt knapp 500 Mann (Stand: 2004).

    Aufgaben sind unter anderen die Schaffung eines sicheren Umfelds für die Minderheiten, Grenzüberwachung zur Eindämmung der Schmuggelaktivitäten sowie Kontroll- und Durchsuchungsoperationen, die sich gegen die organisierte Kriminialität und illegalen Waffenbesitz richten.

    KALENDERBLATT - 27. September

    1822 Jean-François Champollion legt das Ergebnis seiner Untersuchung des "Steins von Rosette" dar: Die ägyptischen Hieroglyphen sind keine Symbol- oder Bilderschrift, sondern eine phonetische Schrift.
    1825 Die erste Dampfeisenbahn befährt in England die Strecke zwischen Darlington und Stockton.
    1933 Der Königsberger Wehrkreispfarrer und Kirchenbeauftragte Hitlers, Ludwig Müller, wird zum evangelischen Reichsbischof gewählt. Damit wird auch die evangelische Kirche in Deutschland "gleichgeschaltet".



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!