Käthe Dorsch

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Schauspielerin; * 29. Dezember 1890 in Neumarkt, Oberpfalz, † 25. Dezember 1957 in Wien

    Datei:Dorsch K.jpg
    Käthe Dorsch

    Tochter eines Schauspielers, stand schon mit 14 Jahren auf der Sprechbühne.

    1908 wechselte sie dann zur Operette über, und zwar mit solchem Erfolg, dass sie 1911 nach Berlin engagiert wurde. Hier entschied sie sich auf Zureden ihres Kollegen und Gatten Harry Liedtke für das ernste Schauspiel und erlebte eine schnelle und triumphale Karriere, während der sie alle großen Rollen der klassischen, realistischen und naturalistischen Dramenliteratur verkörperte. Von Zeit zu Zeit kehrte sie in das gleißende Licht der Operettenbühne zurück, als Friederike (Lehar), Lieselotte von der Pfalz (Künnecke), Marietta (O. Strauß) oder als Kaiserin (Fall).

    Seit 1939 trat sie häufiger am Wiener Burgtheater auf, das nach 1945 ihre künstlerische Heimat wurde. Auch aus der großen Zeit des deutschen Films ist Käthe Dorsch nicht hinwegzudenken.

    Filme (Auswahl)

    ==

    1922 - Fräulein Julie

    1931 - Drei Tage Liebe

    1936 - Eine Frau ohne Bedeutung

    1938 - Yvette

    1939 - Mutterliebe

    1940 - Trenck, der Pandur

    1941 - Komödianten

    1949 - Der Bagnosträfling

    1950 - Das Kuckucksei

    1956 - Regine

    KALENDERBLATT - 20. Mai

    1910 Beobachtung des Halley'schen Kometen, der entgegen allen Prognosen weder einen Meteoritenregen noch irgendwelche andere Katastrophen auslöst.
    1941 Deutsche Fallschirmspringer erobern Kreta.
    1956 Die USA werfen die erste Wasserstoffbombe ab, als Reaktion auf die sowjetische Erklärung, dass die UdSSR bereits eine transportable Wasserstoffbombe besitze.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!