Julius II. (Papst)

    Aus WISSEN-digital.de

    Papst; * 5. Dezember 1443 in Albissola, † 21. Februar 1513 in Rom; eigentlich: Giulian della Rovere ;

    Papst von 1503-1513;

    kühner Stratege und Politiker, erneuerte und erweiterte den Kirchenstaat im Kampf gegen Venedig (1508 Liga von Cambrai) und Frankreich (1511 Heilige Liga), eröffnete 1512 das 5. Laterankonzil.

    Julius II., der Neffe Sixtus IV., förderte Kunst und Wissenschaft der Renaissance. In sein Pontifikat fiel die Grundsteinlegung zum Neubau der Peterskirche in Rom 1506. Die Berufung von Raffael, Michelangelo und Bramante führte zu einer Blüte der Kunst in Rom.

    KALENDERBLATT - 19. Juni

    1867 Der von dem französischen Kaiser Napoleon III. inthronisierte habsburgerische Kaiser Maximilian von Mexiko wird nach dem Abzug der französischen Truppen zum Tode verurteilt und hingerichtet.
    1965 Der algerische Staatspräsident Ahmed Ben Bella wird vom Revolutionsrat gestürzt und bis zum Jahr 1979 unter Hausarrest gestellt.
    1979 Am Rhein spielt sich eine der größten Umweltkatastrophen ab: Durch Vergiftung des Wassers stirbt praktisch der ganze Fischbestand. Als Ursache wird vermutet, dass ein Schiff tödliches Insektenvernichtungsmittel verloren hat.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!