Joseph Erlanger

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Neurophysiologe; * 5. Januar 1874 in San Francisco, † 5. Dezember 1965 in Saint Louis

    Erlanger studierte an der University of California Chemie. Nach Abschluss dieses Studiums studierte er an der Johns Hopkins University Medizin; dort wurde er später als Assistent an der Medical School tätig. Erlanger wurde 1906 als Professor an die Medical School der University of Wisconsin berufen. Einer seiner Schüler dort war sein späterer Mitarbeiter Herbert Spencer Gasser. 1910 nahm Erlanger eine Stelle an der Washington University an.

    1944 erhielt Joseph Erlanger zusammen mit Gasser den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für seine Entdeckungen im Hinblick auf die differenzierte Tätigkeit der einzelnen Nervenfasern.

    KALENDERBLATT - 18. Juni

    1922 Der HSV und der 1. FC Nürnberg erkämpfen beim Finale der Deutschen Fußballmeisterschaft in Berlin ein Unentschieden – das Spiel endet 2:2.
    1974 Die nach acht Monaten israelischer Kriegsgefangenschaft heimkehrenden syrischen Soldaten, die im Jom-Kippur-Krieg gegen Israel gekämpft haben, werden in der syrischen Hauptstadt Damaskus von über 20 000 Menschen begrüßt.
    1995 In Frankreich erringt das erste Mal ein Kandidat der FN (Front National) die absolute Mehrheit. Der Vertreter der rechtsextremen Partei wird zum Bürgermeister von Toulon gewählt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!