John Foster Dulles

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Politiker; * 25. Februar 1888 in Washington (D.C.), † 24. Mai 1959 in Washington (D.C.)

    1945 war Dulles Chefberater der US-Delegation bei der Gründung der Vereinten Nationen. Als massiver Gegner des Kommunismus brachte der spätere amerikanische Außenminister unter Präsident Dwight D. Eisenhower (1953 bis 1959) der Sowjetunion eine offene Feindschaft entgegen und versuchte die kommunistischen Staaten mittels eines Netzes von Militär- und Sicherheitspakten einzugrenzen ("containment policy"). Seine Befürwortung eines Einsatzes von Atomwaffen stieß bereits während seiner Amtszeit auf die zunehmende Kritik vieler Staaten.

    KALENDERBLATT - 18. Juni

    1922 Der HSV und der 1. FC Nürnberg erkämpfen beim Finale der Deutschen Fußballmeisterschaft in Berlin ein Unentschieden – das Spiel endet 2:2.
    1974 Die nach acht Monaten israelischer Kriegsgefangenschaft heimkehrenden syrischen Soldaten, die im Jom-Kippur-Krieg gegen Israel gekämpft haben, werden in der syrischen Hauptstadt Damaskus von über 20 000 Menschen begrüßt.
    1995 In Frankreich erringt das erste Mal ein Kandidat der FN (Front National) die absolute Mehrheit. Der Vertreter der rechtsextremen Partei wird zum Bürgermeister von Toulon gewählt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!