Johann Heinrich Jung

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller; * 12. September 1740 in Grund, Rothaargebirge, † 2. April 1817 in Karlsruhe

    alias: Stilling;

    Jung wuchs in ärmlichen, beengten Verhältnissen auf, er erhielt nur eine rudimentäre schulische Bildung. Zunächst schlug er sich als Schneider und Hauslehrer durch, dann begann er ein Medizinstudium in Straßburg (Kreis um Goethe und Herder); er wurde Augenarzt (Staroperationen); schließlich Professor für Kameral- und Staatswissenschaft in Kaiserslautern und Heidelberg. Literarisch bedeutend ist seine sechsbändige, von Goethe angeregte Autobiografie (1777-1817; vor allem der 1. Band "Heinrich Stillings Jugend", 1777).

    Hauptwerke: "Heinrich Stillings Jünglingsjahre", "Heinrich Stillings Wanderjahre", "Die Geschichte des Herrn von Morgenthau", "Heinrich Stillings häusliches Leben".

    KALENDERBLATT - 13. August

    1521 Der spanische Feldherr Cortés erobert Mexiko.
    1940 Beginn der Luftschlacht um England.
    1945 Philippe Pétain, Marschall von Frankreich und von 1940 bis 1944 Chef des französischen Staats, wird vom Hohen Gericht zum Tode verurteilt. Gleichzeitig wird von den Geschworenen der Wunsch vorgetragen, dass die Todesstrafe aus Altersgründen an dem 90-Jährigen nicht vollstreckt werden soll.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!