Jacqueline Kennedy Onassis

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanische Publizistin, Witwe von Kennedy und Onassis; * 28. Juli 1929 in Southampton, † 20. Mai 1994 in New York; geborene: Bouvier;

    Jacqueline Bouvier war eine Bankierstochter aus New York. Sie heiratete 1953 John F. Kennedy, den späteren Präsidenten der Vereinigten Staaten, der am 22. November 1963 in ihrem Beisein Opfer eines Attentats wurde. 1968 heiratete die junge Witwe sehr zur Überraschung der Öffentlichkeit den griechischen Großreeder Aristoteles Onassis. Als dieser 1975 verstarb, beschloss sie, wieder in ihrem Beruf als Publizistin zu arbeiten.


    KALENDERBLATT - 20. Juni

    1791 Der französische König Ludwig XVI. flieht aus Paris, nachdem alle Pläne, die Initiative wieder in die Hände zu bekommen, gescheitert sind.
    1948 Die alliierten Militärgouverneure verkünden die Währungsumstellung in den Westzonen. Als Startkapital wird 40 DM pro Kopf ausgegeben. Damit nimmt das Wirtschaftswunder seinen Anfang.
    1951 Iran verstaatlicht entgegen dem bitteren Widerstand Großbritanniens die Anglo-Iranian Oil Company.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!