Honigfresser

    Aus WISSEN-digital.de

    (Meliphagidae)

    in den Wäldern und Buschländern Afrikas und Australiens lebende Vögel, die zwischen acht und 45 Zentimeter groß und bis zu 150 Gramm schwer sind.

    Der Schnabel ist schlank, spitz und am Ende nach unten gebogen. Die lange Zunge ist pinselförmig und vorstreckbar. Die Farbe des Gefieders ist bei den einzelnen Arten unterschiedlich.

    Die Nester der Honigfresser haben die Form eines Bechers und werden aus Pflanzenteilen und aus Spinnweben gebaut. Die Gelege bestehen aus zwei bis vier Eiern, die eine helle Grundfarbe haben und braun gepunktet sind. Die Brutzeit beträgt bis zu 17 Tage. Danach bleiben die Jungen noch für ca. zwei Wochen in ihrem Nest.

    Systematik

    Familie aus der Unterordnung der Singvögel (Oscines) mit über 170 Arten.

    Zu den Vertretern der Honigfresser gehören der Olivkehl-Honigfresser (Meliphages) und der Hihi (Notiomystis cincta).


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Mai

    1618 Der Prager Fenstersturz wird zum Signal für den allgemeinen Aufstand gegen Österreich.
    1915 Italien erklärt Österreich-Ungarn den Krieg und löst gleichzeitig den 1882 zwischen Italien, Deutschland und Österreich geschlossenen Dreibund.
    1948 In London einigen sich die drei Westmächte auf eine gleichzeitige Währungsreform in ihren Besatzungszonen.