Henry Hobson Richardson

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Architekt; * 29. September 1838 in Priestley Plantation, St. James Parish, † 27. April 1886 in Brookline, Massachusetts

    Richardson studierte von 1854 bis 1859 an der Harvard-Universität, von 1859 bis 1865 an der École des Beaux-Arts in Paris. Nach der Rückkehr zunächst in New York tätig, arbeitete er seit 1874 in Brookline.

    Richardson entwickelte einen ausgeprägt persönlichen Stil, der als "Richardsonian Romanesque" berühmt wurde: raue Hausteinfassaden, Motive, die an romanische Kathedralen erinnern, kräftige und schwere Formen.

    Richardsons letztes großes Werk, der Marshall Field Wholesale Store in Chicago, war für Sullivans Baustil von großer Bedeutung. Sein Einfluss auf die europäische Architektur der neunziger Jahre war außerordentlich groß.

    Werke: Trinity Church, Boston; Ames Memorial Library, North Easton; City Hall, Albany; Austin Hall, Cambridge (Massachusetts); Allegheny County Courthouse und County Jail, Pittsburgh.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. März

    1919 Karl I. von Österreich verzichtet auf die Regierungsausübung und verlässt das Land, damit ist die österreichische Monarchie beendet.
    1944 Als Vergeltung für ein Sprengstoffattentat auf eine deutsche Polizeikompanie in Rom lässt Adolf Hitler bei den Ardeatinischen Höhlen 335 italienische Geiseln ermorden.
    1948 In Havanna wird das Statut der Internationalen Handelsorganisation (International Trade Organisation - ITO), die Charta von Havanna, unterzeichnet.