Heinrich Freiherr von Gagern

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Politiker; * 20. August 1799 in Bayreuth, † 22. Mai 1880 in Darmstadt

    führender liberaler Politiker der 48er Bewegung, Burschenschaftler, als hessischer Beamter (1821-1833) wegen liberaler Haltung vorzeitig pensioniert und Gutsbesitzer; Mai 1848 Präsident der Frankfurter Nationalversammlung, trat für einen (kleindeutschen) Bund unter preußischer Führung in loser Union mit Österreich ein ("engerer" und "weiterer" Bund), betrieb die Wahl Erzherzog Johanns zum Reichsverweser und die Verleihung der Kaiserkrone an den König von Preußen, trat im Dezember 1848 an die Spitze des Reichsministeriums, legte aber, da König Friedrich Wilhelm sein Programm ablehnte, 1849 seine Ämter nieder; nahm 1850 am Erfurter Unionsparlament teil und unterstützte die preußischen Pläne; im Zusammenhang mit der Schleswig-Holstein-Frage aber wandte sich Gagern 1862 Österreich zu und setzte sich für dessen großdeutsche Bundespläne ein.

    KALENDERBLATT - 18. September

    1814 Eröffnung des Wiener Kongresses, auf dem nach der Niederwerfung Napoleons I. eine Neuordnung Europas vorgenommen werden soll.
    1848 In Frankfurt kommt es aus Enttäuschung über die nationale Ohnmacht nach dem Friedensvertrag von Malmö zu verlustreichen Straßenkämpfen.
    1851 Die erste Nummer der "New York Times" erscheint – heute eine der berühmtesten Zeitungen der Welt mit einer Auflage von etwa einer Million pro Tag (Stand: 1999).



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!