Hahnenfußgewächse

    Aus WISSEN-digital.de

    (Ranunculaceae)

    Pflanzenfamilie aus der Ordnung der Hahnenfußartigen.

    Die meisten Hahnenfußgewächse bilden halbhohe Kräuter oder Stauden mit rosettenartigen Blüten; viele Arten produzieren Alkaloide und sind giftig. Die meisten Arten gedeihen auf der nördlichen Erdhalbkugel in gemäßigten Breiten.

    Zu den Hahnenfußgewächsen gehören die verschiedenen Arten der Nieswurz, Akelei, Adonisröschen und Rittersporn.

    Die verschiedenen Arten aus der Gattung Hahnenfuß haben glänzende gelbe Blüten und mehrfach zerteilte Blätter. Zu ihnen gehört die Sumpfdotterblume und der Kriechende Hahnenfuß, der häufig auf Wiesen wächst.

    KALENDERBLATT - 23. Januar

    1579 Die sieben nördlichen Provinzen der Niederlande schließen sich zur Utrechter Union zusammen, die aus der Genter Pazifikation entsteht und sich dem Befreiungskampf gegen die spanische Herrschaft verschrieben hat.
    1950 Das israelische Parlament proklamiert den 1948/49 besetzten Westteil von Jerusalem trotz internationaler Proteste zur Hauptstadt des jüdischen Staates.
    1962 Der Film "Jules und Jim" des französischen Regisseurs François Truffaut feiert Premiere.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!