Gustav Stresemann

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Politiker; * 10. Mai 1878 in Berlin, † 3. Oktober 1929 in Berlin

    Datei:Stresema.jpg
    Gustav Stresemann; Porträt

    nationalliberaler Monarchist; 1923 Außenminister und Reichskanzler. Gestützt auf ein Ermächtigungsgesetz leitete er die Stabilisierung der Währung ein und begann nach Aufgabe des Reichskanzleramtes als Außenminister um eine echte Verständigung mit Frankreich zu ringen.

    Nahm 1924 den Dawesplan, 1929 den Youngplan an, arbeitete mit dem französischen Staatsmann Briand zusammen an der Überwindung der nationalen Gegensätze, schloss 1925 den Vertrag von Locarno ab, erreichte nach einer freundschaftlichen Aussprache mit Briand in Thoiry 1926 den Eintritt Deutschlands in den Völkerbund; unterzeichnete 1928 den Kellogg-Pakt zur Ächtung des Krieges; erhielt 1926 mit Briand den Friedensnobelpreis.

    KALENDERBLATT - 29. November

    1773 Die nordamerikanische patriotische Geheimorganisation "Söhne der Freiheit" bekräftigt den Boykott britischer Tee-Lieferungen.
    1791 Die Französische Nationalversammlung verabschiedet ein neues Gesetz gegen französische Priester, die den Eid auf die neue Verfassung verweigern.
    1812 Napoleons Grande Armée überschreitet beim Rückzug aus Moskau unter großen Verlusten die Beresina.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!