Gregorianischer Choral

    Aus WISSEN-digital.de

    Papst Gregor I. (vor 540-604)zugeschriebene Sammlung und Neuordnung einstimmiger altrömischer Kirchengesänge. Vermutlich aus den altrömischen Gesang ausgewählt. Es handelt sich um die frühen einstimmigen Gesänge der römischen Kirche, die in der Messe und im Offizium (Stundengebet) verwendet wurden. Nur in Mailand (Ambrosianischer Gesang) und Spanien (mozarabischer Gesang) wurden nach 850 noch andere Melodien verwendet.

    Das Organum der Notre-Dame-Schule und die Motette der Ars antiqua und der Ars nova bedienen sich des gregorianischen Chorals als Cantus firmus. Eine Neuordnung der vielfach erweiterten Choralmelodien strebte das Trienter Konzil (1545-63) an; diese wurde aber erst zu Beginn des 20. Jh.s realisiert.

    KALENDERBLATT - 19. Juni

    1867 Der von dem französischen Kaiser Napoleon III. inthronisierte habsburgerische Kaiser Maximilian von Mexiko wird nach dem Abzug der französischen Truppen zum Tode verurteilt und hingerichtet.
    1965 Der algerische Staatspräsident Ahmed Ben Bella wird vom Revolutionsrat gestürzt und bis zum Jahr 1979 unter Hausarrest gestellt.
    1979 Am Rhein spielt sich eine der größten Umweltkatastrophen ab: Durch Vergiftung des Wassers stirbt praktisch der ganze Fischbestand. Als Ursache wird vermutet, dass ein Schiff tödliches Insektenvernichtungsmittel verloren hat.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!