George Emil Palade

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Biochemiker; * 19. November 1912 in Jassey (Rumänien), † 7. Oktober 2008 in Del Mar, Kalifornien

    Palade studierte an der Universität von Bukarest Medizin. 1946 ging er in die USA. Zusammen mit Albert Claude arbeitete Palade am New Yorker Rockefeller Institut (Professur 1958-1973). 1973 nahm er seine Tätigkeit an der Yale University Medical School auf und wurde anschließend 1990 in La Jolla, Kalifornien, Dekan der naturwissenschaftlichen Fakultät der University of California. Seit 1992 war er Mitglied der Kommission für Zukunftsprobleme bei der UNESCO.

    Zusammen mit Christian de Duve und Albert Claude erhielt er 1974 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Zellforschung.

    KALENDERBLATT - 18. Juni

    1922 Der HSV und der 1. FC Nürnberg erkämpfen beim Finale der Deutschen Fußballmeisterschaft in Berlin ein Unentschieden – das Spiel endet 2:2.
    1974 Die nach acht Monaten israelischer Kriegsgefangenschaft heimkehrenden syrischen Soldaten, die im Jom-Kippur-Krieg gegen Israel gekämpft haben, werden in der syrischen Hauptstadt Damaskus von über 20 000 Menschen begrüßt.
    1995 In Frankreich erringt das erste Mal ein Kandidat der FN (Front National) die absolute Mehrheit. Der Vertreter der rechtsextremen Partei wird zum Bürgermeister von Toulon gewählt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!