Genf (Stadt)

    Aus WISSEN-digital.de

    Hauptstadt des Kantons Genf in der Schweiz; 178 000 Einwohner.

    Datei:518008.jpg
    Skulptur vor dem Palais der Nationen in Genf

    Kultur- und Wirtschaftszentrum der französischen Schweiz. Altstadt mit romanisch-frühgotischer Kathedrale und Rathaus (16. Jh.), Universität; Institut J.-J. Rousseau, Museen. Uhren-, Schmuck- und Modeindustrie; Tourismus.

    Sitz des Internationalen Arbeitsamtes und des Internationalen Roten Kreuzes; Internationales Institut für Kernphysik (CERN). Tagungsort wichtiger internationaler Konferenzen.

    Geschichte

    Im Altertum Hauptsitz der keltischen Allobroger, im 5. Jh. häufig Sitz der Könige Burgunds, seit 1526 der schweizerischen Eidgenossenschaft zugehörig, 1541 bis 46 strenge geistliche Herrschaft Calvins über die Stadt; 1798-1814 zu Frankreich, Sitz des Völkerbundes 1919-1946.

    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!