Günzburg

    Aus WISSEN-digital.de

    Kreisstadt und Große Kreisstadt in Bayern, an der Mündung der Günz in die Donau gelegen; ca. 20 000 Einwohner.

    Schloss, Rokokokirche; Industriestandort.

    Geschichte

    Bereits um 77 n.Chr. errichteten die Römer im heutigen Stadtgebiet von Günzburg ein Kastell. Der bei dem Kastell entstandene Handelsort existierte bis ins 5. Jh. Die Siedlung Günzburg wurde 1065 erstmals urkundlich erwähnt. Die Habsburger nahmen die Stadt 1301 in Besitz und legten im 14. Jh. die Oberstadt planmäßig an. 1307 erhielt Günzburg das Stadtrecht. Von 1577 bis 1580 wurden das Schloss und die Hofkirche errichtet. Zwischen 1736 und 1741 entstand die Frauenkirche (erbaut von Dominikus Zimmermann). 1806 kam Günzburg, nach napoleonischer Besatzung, zu Bayern. Im Zweiten Weltkrieg erlitt die Stadt schwere Schäden. In den 1970er Jahren kam es zu umfangreichen Eingemeindungen.

    KALENDERBLATT - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!