Günzburg

    Aus WISSEN-digital.de

    Kreisstadt und Große Kreisstadt in Bayern, an der Mündung der Günz in die Donau gelegen; ca. 20 000 Einwohner.

    Schloss, Rokokokirche; Industriestandort.

    Geschichte

    Bereits um 77 n.Chr. errichteten die Römer im heutigen Stadtgebiet von Günzburg ein Kastell. Der bei dem Kastell entstandene Handelsort existierte bis ins 5. Jh. Die Siedlung Günzburg wurde 1065 erstmals urkundlich erwähnt. Die Habsburger nahmen die Stadt 1301 in Besitz und legten im 14. Jh. die Oberstadt planmäßig an. 1307 erhielt Günzburg das Stadtrecht. Von 1577 bis 1580 wurden das Schloss und die Hofkirche errichtet. Zwischen 1736 und 1741 entstand die Frauenkirche (erbaut von Dominikus Zimmermann). 1806 kam Günzburg, nach napoleonischer Besatzung, zu Bayern. Im Zweiten Weltkrieg erlitt die Stadt schwere Schäden. In den 1970er Jahren kam es zu umfangreichen Eingemeindungen.

    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!