Friedrich Preller

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Maler; * 25. April 1804 in Eisenach, † 23. April 1878 in Weimar

    1824 begleitete Preller den Großherzog Karl August auf dessen Reise nach den Niederlanden und blieb in Antwerpen, wo er unter der Leitung des Malers van Bree arbeitete. 1827 besuchte der Künstler mit einem Stipendium Karl Augusts Italien, malte in Mailand unter Cattaneo und machte an den oberitalienischen Seen Naturstudien. Nach einem Ausflug nach Neapel begann er seine "Odysseelandschaften".

    Im so genannten Römischen Hause zu Leipzig, der Villa des Kunstfreundes Hermann Härtel, führte Preller von 1834 bis 1836 sieben in Tempera gemalte Odysseelandschaften aus, die zu den eigenartigsten Schöpfungen deutscher Kunst gehören.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. März

    1921 Russland und Polen unterzeichnen einen Friedensvertrag.
    1953 Der Bundestag billigt die deutsch-alliierten Verträge, die später Deutschlandvertrag genannt werden. In ihnen wird das Ende des Besatzungsstatus und die Wiedererlangung der Souveränität geregelt.
    1956 Die Bundesrepublik erlässt das Soldatengesetz, in dem die Forderungen an eine demokratische Armee dargelegt werden.