Freikirche

    Aus WISSEN-digital.de

    kirchliche, vom Staat vollkommen unabhängige Gemeinschaft, deren Mitglieder nur auf Grund einer positiven Entscheidung für diese Gemeinschaft aufgenommen werden; in Europa zumeist durch Abspaltung von Staatskirchen entstanden.

    In England gibt es seit dem 17. Jh. Presbyterianer, Kongregationalisten und Baptisten, seit dem 18. Jh. auch Quäker und Methodisten; in den USA sind die meisten Kirchen Freikirchen. In Deutschland zählten die Altlutheraner zu den ersten freien Gemeinden; heute sind die wichtigsten Freikirchen die Altkatholische Kirche, der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden und der Bund freier evangelischer Gemeinden.

    KALENDERBLATT - 24. Juli

    1923 Der Friede von Lausanne revidiert den Friedensvertrag von Sèvres (10. August 1920), durch den die Türkei fast alle europäischen Gebiete an Griechenland verloren hatte.
    1929 Japan hinterlegt als letzter Unterzeichnerstaat die Ratifikationsurkunde des Kellogg-Paktes. In ihm wird der Krieg als Mittel zum Lösen internationaler Streitfälle verurteilt und die friedliche Beilegung angestrebt.
    1939 Frankreich, England und Russland unterzeichnen einen Beistandspakt, der aber schon einen Monat später durch den Hitler-Stalin-Pakt jede Wirksamkeit verliert.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!