Franz Erhard Walther

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Künstler; * 22. Juli 1939 in Fulda

    seit 1967 in New York tätig; seit 1971 Professor an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg.

    Hauptvertreter von Prozesskunst und Ars Povera, schuf in seinen "Werksätzen" seit 1963 Holz- und Textil-Objekte, die Grunderfahrungen auslösen sollen, "Grund-Erfahrungen eines Benutzers mit sich selbst, seinen Vorstellungen, seinem Körper", z.B. "Gruß an Byzanz" (1983). 1987 begann Walther mit der Arbeit an einer neuen Werkgruppe: den "Configurations". Er arbeitete mit rechteckigen Elementen, die sich aus verschiedenen Stoffteilen unterschiedlicher Farben und Formen zu großen Wandbildern zusammensetzten. In der Ausstellung "Mit dem Körper formen" (Hamburg, 2002) wurden die Besucher unmittelbar in den Prozess miteinbezogen: Sie sollten die körperlich erfahrbaren Werkstücke Walthers durch eigene Handlungen gestalten.

    KALENDERBLATT - 23. Juli

    1901 Geheimrat Professor Dr. Robert Koch prophezeit den Sieg über die Tuberkulose.
    1932 Der Völkerbund beendet seine Abrüstungskonferenz in Genf. In die allgemeine Abrüstungskonvention soll aufgenommen werden: Verbot von Luftangriffen gegen die Zivilbevölkerung, der chemischen und bakteriologischen Waffen und der Flammenwerfer, sowie die Tonnagebegrenzung von Kampfwagen und der Kaliber der schweren Artillerie.
    1969 Das amerikanische Raumschiff "Apollo 11" landet wohlbehalten im Pazifik.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!