Fasanenartige

    Aus WISSEN-digital.de

    (Phasianidae)

    Fasanenartige haben sich von Asien und Afrika aus im Laufe der Zeit über die gesamte Welt verbreitet und halten sich bevorzugt in offenem Gelände auf.


    Die mittelgroßen bis großen Hühnervögel erreichen inklusive Schwanz Körperlängen von bis zu über zwei Metern; die Weibchen sind meist erheblich kleiner als die männlichen Tiere. Die Familie an sich ist jedoch so vielgestaltig, dass die einzelnen Unterfamilien gesondert behandelt werden müssen, um dieser größten Familie in der Ordnung der Hühnervögel gerecht zu werden.

    Systematik

    Familie aus der Unterordnung der Eigentlichen Hühnervögel (Galli), die zur Ordnung der Hühnervögel gehört.

    Zu den Unterfamilien der Fasanenartigen gehören unter anderem:

    Asiatische Pfaue (Pavoninae)

    Fasane (Phasaninae)

    Feldhühner (Perdicinae)

    Kongopfaue (Afropavoninae)

    Perlhühner (Numididae)

    Raufußhühner (Tetraoninae)

    Truthühner (Meleagridae)

    KALENDERBLATT - 21. Juli

    1726 Friedrich der Große gewinnt die Schlacht bei Burkersdorf gegen Österreich, obwohl sein Bündnispartner Russland im Moment des Angriffs den Rückzugsbefehl erhält, da Katharina II. nach dem Sturz des Zaren das Bündnis gelöst hat.
    1906 Zar Nikolaus II. lässt die erste Reichsduma nach bloß zehn Wochen auflösen, obwohl er 1905 versprochen hatte, alle Gesetze von der Duma abhängig zu machen.
    1969 500 Millionen Fernsehzuschauer sind weltweit dabei, als der amerikanische Astronaut Neil Armstrong um 3.56 Uhr Mitteleuropäischer Zeit aus seiner Landefähre "Eagle" aussteigt und als erster Mensch den Mond betritt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!