Farbstoffe

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:Azobenzol.jpg
    Schematische Darstellung des Azobenzol

    zum Färben geeignete Substanzen. Meist handelt es dabei um organische Verbindungen, die im Gegensatz zu den Pigmenten löslich sind oder in eine lösliche Verbindung überführt werden können.

    Farbstoffe können anhand ihres färberischen Verhaltens oder ihrer chemischen Struktur unterschieden werden.

    Unterscheidet man sie nach ihrer chemischen Struktur, so erhält man folgende Gruppen:

    a) Azofarbstoffe;

    b) Anthrochinofarbstoffe;

    c) Triphenylmethanfarbstoffe;

    d) Indigofarbstoffe;

    e) Phthalsäurefarbstoffe;

    f) Phthalcyaninfarbstoffe.

    Eine Einteilung nach färberischen Gesichtspunkten führt unter anderem zu folgenden Gruppen:

    a) Beizenfarbstoffe;

    b) Direktfarbstoffe (substantive Farbstoffe);

    c) Entwicklungsfarbstoffe;

    d) Küpenfarbstoffe;

    e) Reaktivfarbstoffe;

    f) Säurefarbstoffe.

    Weiterhin wird zwischen natürlichen Farbstoffen (z.B. Purpur, Indigo, Karmin) und synthetischen Farbstoffen unterscheiden, die sich aus aromatischen und heterocyclischen Verbindungen zusammensetzen.

    Die Gruppen in den Molekülen, die für die Farbe verantwortlich sind, bezeichnet man als Chromophore.

    Zu den wichtigsten Farbstoffen gehören die Cyanine und die Azofarbstoffe. Bei Ersteren handelt es sich um natürliche Farbstoffe, deren Grundstrukur auf dem Flavon beruht. Azofarbstoffe, wie zum Beispiel Azobenzol, sind durch eine Azogruppe (-N=N-) gekennzeichnet. Auf Grund der Doppelbindung existieren jeweils Stereoisomere, deren Farbe und Eigenschaften unterschiedlich sind.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. März

    1765 England erlässt ein Stempelgesetz, das die erste direkte Besteuerung der amerikanischen Siedler darstellt und Abgaben für alle Schriftstücke in die Kolonien vorsieht.
    1962 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow macht die gemeinsame Erforschung des Weltraums mit den USA von Fortschritten in der Abrüstungsfrage abhängig.
    1974 Der Bundesrat billigt die Herabsetzung des Volljährigkeitsalters auf 18 Jahre.