Exner'sche Spirale

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Exner'sche Scheibe;

    Diese Spirale wird nach dem österreichischen Physiologen S. Exner (1846-1926) benannt. Sie wurde zuvor als Archimedische Spirale bezeichnet. Sie stellt eine Testfigur in der Wahrnehmungspsychologie dar: eine rotierende (drehbare) Spirale, die schwarz auf weißem Grund aufgezeichnet ist. Je nachdem, in welche Richtung und mit welcher Geschwindigkeit sie gedreht wird, entsteht der Eindruck, dass sie sich ausdehne oder verkleinere (Bewegungstäuschung). Bewegt sie sich dann nicht mehr, entsteht der Eindruck, dass sie sich in die andere Richtung, im Gegensinn, bewegt (Bewegungsnachbild).

    KALENDERBLATT - 18. September

    1814 Eröffnung des Wiener Kongresses, auf dem nach der Niederwerfung Napoleons I. eine Neuordnung Europas vorgenommen werden soll.
    1848 In Frankfurt kommt es aus Enttäuschung über die nationale Ohnmacht nach dem Friedensvertrag von Malmö zu verlustreichen Straßenkämpfen.
    1851 Die erste Nummer der "New York Times" erscheint – heute eine der berühmtesten Zeitungen der Welt mit einer Auflage von etwa einer Million pro Tag (Stand: 1999).



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!