Exner'sche Spirale

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Exner'sche Scheibe;

    Diese Spirale wird nach dem österreichischen Physiologen S. Exner (1846-1926) benannt. Sie wurde zuvor als Archimedische Spirale bezeichnet. Sie stellt eine Testfigur in der Wahrnehmungspsychologie dar: eine rotierende (drehbare) Spirale, die schwarz auf weißem Grund aufgezeichnet ist. Je nachdem, in welche Richtung und mit welcher Geschwindigkeit sie gedreht wird, entsteht der Eindruck, dass sie sich ausdehne oder verkleinere (Bewegungstäuschung). Bewegt sie sich dann nicht mehr, entsteht der Eindruck, dass sie sich in die andere Richtung, im Gegensinn, bewegt (Bewegungsnachbild).

    KALENDERBLATT - 27. Februar

    1916 Beginn des Ringens um Verdun, dem Symbol der Materialschlachten des Ersten Weltkrieges.
    1933 Der deutsche Reichstag geht in Flammen auf. Die Nationalsozialisten nehmen den Reichstagsbrand als Vorwand ihre politischen Gegner zu verfolgen.
    1953 Die Bundesrepublik erkennt die Kriegsschulden an.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!