Enver Hodscha

    Aus WISSEN-digital.de

    albanischer Politiker; * 16. Oktober 1908 in Gjirokastër, † 11. April 1985 in Tirana

    auch: Enver Hoxha;

    Hodscha war 1941 der Gründer der "Albanischen Kommunistischen Partei" und leitete den albanischen Widerstandskampf gegen die deutschen und italienischen Besatzungstruppen im Zweiten Weltkrieg. Von 1944 bis 1954 war er Ministerpräsident, von 1954 bis zu seinem Tod erster Sekretär des Zentralkomitees der "Albanischen Partei der Arbeit" (so lautete seit 1948 der Name der Kommunistischen Partei Albaniens).

    Hodscha errichtete in Albanien ein diktatorisches System, das sich am Stalinismus orientierte. Außenpolitisch band sich Hodscha zunächst stark an die UdSSR, nach deren Abwendung vom Stalinismus an China (seit 1961). Seit 1978, nachdem China sich diplomatisch stärker dem Westen geöffnet hatte, radikalisierte Hodscha seine Isolationspolitik noch mehr.

    KALENDERBLATT - 11. Dezember

    1806 Die Niederlage des preußischen Heeres bei Jena und Auerstedt bewirkt den Frieden von Posen zwischen Napoleon und Sachsen und damit das Ende der preußisch-sächsischen Allianz.
    1930 Die Filmoberprüfstelle in Berlin verbietet die Aufführung des Films "Im Westen nichts Neues", gedreht nach Erich Maria Remarques Antikriegsroman.
    1931 Mit dem Inkrafttreten des Statuts von Westminster erlangt Kanada seine volle Unabhängigkeit im Commonwealth.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!