Egotismus

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch-französisch, von lateinisch ego, "ich")

    Anfang des 18. Jh.s in England entstandener Begriff (egotism), der aus dem Französischen (égotisme) übernommen wurde und der anfangs die Bestrebung bezeichnete, die eigene Person in den Mittelpunkt zu stellen. Der Begriff wurde von dem französischen Schriftsteller Stendhal weiterentwickelt. Nach Stendhal bezeichnet er die intensive Beschäftigung mit der eigenen Person vor allem in Form ausführlicher Selbstanalysen, wobei Stendhal sich auch stark an Auffassungen Montaignes orientiert. Diese Auseinandersetzung mit der eigenen Person bleibt zwar vor dem Hintergrund einer negativen Anthropologie ambivalent, ist aber keineswegs rundheraus negativ verstanden. Dennoch wird der Begriff im Französischen wie im Deutschen meistens synonym mit Egoismus oder Egomanie, Ichkult, verwendet.

    KALENDERBLATT - 7. Juli

    1807 Napoleon I. und Zar Alexander I. schließen den Vertrag von Tilsit, in dem die Schaffung eines Herzogtums Warschau und die weitere, wenn auch stark reduzierte, Selbstständigkeit Preußens vereinbart wird.
    1871 Ghana wird britische Kolonie.
    1956 Der Bundestag billigt das Wehrpflichtgesetz.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!