Egotismus

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch-französisch, von lateinisch ego, "ich")

    Anfang des 18. Jh.s in England entstandener Begriff (egotism), der aus dem Französischen (égotisme) übernommen wurde und der anfangs die Bestrebung bezeichnete, die eigene Person in den Mittelpunkt zu stellen. Der Begriff wurde von dem französischen Schriftsteller Stendhal weiterentwickelt. Nach Stendhal bezeichnet er die intensive Beschäftigung mit der eigenen Person vor allem in Form ausführlicher Selbstanalysen, wobei Stendhal sich auch stark an Auffassungen Montaignes orientiert. Diese Auseinandersetzung mit der eigenen Person bleibt zwar vor dem Hintergrund einer negativen Anthropologie ambivalent, ist aber keineswegs rundheraus negativ verstanden. Dennoch wird der Begriff im Französischen wie im Deutschen meistens synonym mit Egoismus oder Egomanie, Ichkult, verwendet.

    KALENDERBLATT - 23. Januar

    1579 Die sieben nördlichen Provinzen der Niederlande schließen sich zur Utrechter Union zusammen, die aus der Genter Pazifikation entsteht und sich dem Befreiungskampf gegen die spanische Herrschaft verschrieben hat.
    1950 Das israelische Parlament proklamiert den 1948/49 besetzten Westteil von Jerusalem trotz internationaler Proteste zur Hauptstadt des jüdischen Staates.
    1962 Der Film "Jules und Jim" des französischen Regisseurs François Truffaut feiert Premiere.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!